ÖTV-News: Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Sehr geehrte Tennisspielerinnen und Tennisspieler!

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind geöffnet.

 

Die internationalen Bewerbe von WTA, ATP, ITF und TE sind vorrangig aufgrund der COVID19-Reisebestimmungen bis Ende Juli auf Eis gelegt - nationale Turniere können aber ab sofort im Einzel und Doppel ausgetragen werden. Nicht nur das: Die Verordnung der Bundesregierung vom 27. Mai 2020  beinhaltet weitere hocherfreuliche Nachrichten für die Tennisspieler in Österreich:

  • Ab 29.5. dürfen die gesamten Clubräumlichkeiten inklusive Duschen, Restaurants/Kantinen und auch Tennishallen geöffnet sein
  • Das Verweilen auf der Anlage ist mit entsprechendem Sicherheitsabstand (1-Meter-Regel) gestattet
  • Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher erlaubt, ab 1. Juli bis zu 500. Der Mindestabstand von einem Meter ist dabei einzuhalten.
  • Beim Doppelspiel darf der 2-Meter-Abstand ausnahmsweise und kurzzeitig unterschritten werden. Dies gilt auch für Bewerbsspiele und hat Auswirkungen auf:
    o jede Art von Turnier (erstmals beim BIDI BADU Jugend Circuit U12 presented by ANA ab 29. Mai beim UTC La Ville in Wien)
    o Staats- und österreichische Meisterschaften
    o Bundesliga
    o Mannschaftsmeisterschaften

29.5. 2020

=======================================================================

 

 

ÖTV-News: Erfreuliche Nachrichten!

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.

 

Hervorragende Nachrichten für alle Hobby-Spielerinnen und -Spieler: Nachdem sich ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda beim Bundesministerium für Sport intensiv um die Freigabe des Doppelspiels eingesetzt hatte, wurde am 20. Mai von offizieller Stelle Grünes Licht gegeben. Der neue Passus in den Verhaltensregeln (Spielbetrieb Outdoor, Punkt 2) lautet ab sofort:

„Es wird empfohlen, zunächst nur zu Zweit zu spielen. Beim Spiel zu Viert ist unbedingt darauf zu achten, dass Personen, die nicht in einem gemeinsamen Wohnungsverbund leben, den vorgeschriebenen Mindestabstand (2 m) einhalten.“

Bewerbsmäßig Doppel zu spielen, bleibt laut Auskunft des Bundesministeriums für Sport bis auf Weiteres untersagt, weil der Mindestabstand beim Kampf um jeden Punkt nicht dauerhaft eingehalten werden könne.

Achtung: Das Sportministerium präzisierte zudem, was als Outdoor-Sportstätte gilt: All jene überdachten Bebauungen, die zur Sportausübung auf zumindest drei Seiten vollständig geöffnet werden können.

 

 

Die Generali Austrian Pro Series sind ausgelost

Das nationale Profitennis kehrt ab 25. Mai zurück. Österreichs Superstar Dominic Thiem geht als Topfavorit in die Generali Austrian Pro Series. Gruppengegner sind Lucas Miedler, David Pichler und Sandro Kopp.

Ab Montag, 25. Mai, starten 16 Männer und 8 Damen bei den Generali Austrian Pro Series im Bundesleistungszentrum Südstadt und spielen um ein Gesamtpreisgeld von 151.750 Euro.  

Die Gruppeneinteilungen sehen folgendermaßen aus:

Gruppe A: Dominic Thiem, Lucas Miedler, David Pichler, Sandro Kopp

Gruppe B: Jurij Rodionov, Jürgen Melzer, Lenny Hampel, Marko Andrejic

Gruppe C: Dennis Novak, Sam Weissborn, Alexander Erler, Lukas Neumayer

Gruppe D: Sebastian Ofner, Phillip Oswald, Max Neuchrist, Moritz Thiem

Die besten zwölf Spieler kommen weiter und setzen das Turnier in vier Dreier-Gruppen fort. Am Ende gibt es ein Turnier nach Vorbild der ATP-Finals.

Der Spielplan wird bis Wochenende bekannt gegeben.

Der ÖTV vergab Wildcards an Marko Andrejic, Lukas Neumayer und Sandro Kopp.

Alle Matches werden den Tennisfans im TV oder im Livestream (bei tennisnet.com, laola1 oder auf Facebook) gezeigt, die Rechte an den Übertragungen der Partien von Dominic Thiem hat sich ServusTV gesichert. International werden alle Matches von Sportradar vermarktet.                                                        -------------------------------------

Endlich einmal eine  Meldung der erfreulicheren Art!                                                                                    Leo, 17.5.                                                                                                                                                                                           ============================================================================

NÖTV Mannschaftsmeisterschaft 2020

So wird gespielt:

Die Ergebnisse der Meinungsumfrage (siehe Seite 2) haben gezeigt, dass rund 2/3 der niederösterreichischen Vereine ein Spielangebot des NÖTV wünschen. Auf Basis dieser Erhebung hat der NÖTV Vorstand am 12.5. beschlossen, 2020 freiwillige Mannschaftsbegegnungen mit ITN- und RACE- Wertung durchzuführen. Damit wollen wir allen eine Plattform bieten, sich in Wettkämpfen zu messen bzw. einen sportlichen Wettbewerb mit dem Ranking im NÖTV-RACE ermöglichen.

 

14.05.2020

 

Liebe VereinsvertreterInnen, Liebe SpielerInnen!

Jene Vereine, die sich aus durchaus nachvollziehbaren Gründen entschließen nicht an dieser freiwilligen Meisterschaft teilzunehmen, sollen aber keinen Nachteil dadurch haben und können in der Meisterschaft 2021 in der gleichen Klasse wie dieses Jahr starten.

Freiwillige Mannschaftsmeisterschaft 2020 –

Was zu beachten ist! – Was ist zu tun ! - Welche Fristen gibt es!

 1. Die Bewerbe werden ohne Auf- und Absteiger durchgeführt (ausgenommen jene Landesligen A, für die es Aufstiegsspiele in die Bundesliga gibt – hier werden Aufsteiger ermittelt).  Diese Entscheidung beruht auf der Grundlage, dass durch die Veränderung der Gruppengrößen (kleiner Gruppen) und die Möglichkeit der Veränderung der Spielerlisten, es möglicherweise zu einer unverhältnismäßigen Verstärkung einiger Vereine kommen könnte und somit ein unfairer Wettbewerb entsteht. Des weiteren möchten wir die Mannschaften, die auf Grund der schwierigen Situation (Arbeitsumfeld, Krankheitsfälle,etc..)  nicht an der Meisterschaft teilnehmen können, nicht automatisch absteigen lassen.

Alle Mannschaftslandesmeister der Landesligen A werden vom NÖTV zum ERSTE BANK OPEN 500 im Oktober 2020 eingeladen.

2. Ab sofort können per Email an office@noetv.at  bis 21.5. Mannschaften abgemeldet werden. Diese bleiben für 2021 in derselben Spielklasse. Am 22.5. werden Listen der angemeldeten Mannschaften veröffentlicht. Diese sind bis 25.5. zu kontrollieren. Auf Basis dieser Nennungen werden dann gegebenfalls die Gruppen neu eingeteilt und der

Spielplan erstellt. D.h.: Keine Abmeldung bedeutet die Mannschaft nimmt an der Meisterschaft teil!

3. Bis 31.5. können per Email an office@noetv.at alle Spielerlisten bearbeitet werden. Nach wie vor darf ein Spieler in einem Bewerb bei nur einem Verein in Österreich genannt werden. Alle anderen Beschränkungen (insbesondere die Anzahl der Spieler pro Mannschaft) sind aufgehoben.

4. Abhängig von der Nennungszahl werden pro Mannschaft circa drei bis fünf Begegnungen eingeteilt. Aus aktueller Sicht wird nur Einzel gespielt. Falls Doppel erlaubt wird, berät der WA des Verbandes und der Kreise über die weitere Durchführung der Meisterschaft im Kombimodus (Einzel+Doppel) und informiert die teilnehmenden Vereine per Mail bzw. über die Homepage.

5. Frühestmöglicher Spieltermin in ganz Niederösterreich ist der 12.6.2020. Alle Begegnungen (außer Landesliga A der allgemeine Klasse und Senioren) können einvernehmlich verschoben werden. Die Starttermine der Kreisligen können aus administrativen Gründen (Abmeldephase, neuer Spielplan) geringfügig später sein.

6. Mannschaften, die aus der Landesliga abgemeldet werden, zahlen keine Mannschaftsgebühr. Für teilnehmende Landesligamannschaften reduziert sich die Mannschaftsgebühr von 73€ auf 50€ (bei Jugendlandesligamannschaften von 23€ auf 15€). Schiedsrichtergebühren werden aliquot vorgeschrieben, falls sich die Anzahl der Begegnungen reduziert.

7. Bzgl. Gebühren wird ein sehr spieler- und vereinsfreundliches Modell angewendet (es werden sowohl bei den Mannschaftsgebühren als auch bei den Lizenzen Gebühren erlassen bzw. reduziert!) Die dadurch entstehenden hohen Verluste sollen durch Ansuchen bei diversen Unterstützungsfonds der Regierung abgefedert werden. Im Detail heißt das: Für Spieler, deren Nennung bis 31.5. zurückgezogen wird, reduziert sich die Gebühr von 17€ auf 5,50€ (Jugendspieler von 5,50€ auf 0€). Derart zurückgezogene Spieler erhalten eine Silberlizenz und können damit an ITN- oder Vereinsturnieren teilnehmen. Damit sollen die Vereine, die nicht an der Meisterschaft teilnehmen, entlastet werden bzw. teilnehmenden Vereinen eine geringere Gebühr vorgeschrieben werden. 

8. Die Mannschaftsnenngebühren der Kreise werden je nach Möglichkeiten der Kreisbudgets reduziert.

9. Es gelten die ÖTV Verhaltensregeln für die Mannschaftsmeisterschaft in der jeweils gültigen Form. Diese werden aufgrund einer geänderten Maßnahmenlage durch die Regierung (Ergänzungen oder Abänderungen) laufend aktualisiert und sind auf der NÖTV Seite  - Menü Meisterschaft – downloadbar!

10. Die aktuellen Durchführungsbestimmungen sind auf der NÖTV Homepage ab 18.5.2020 verfügbar.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Martin Florian, NÖTV Generalsekretär                                                                   Vösendorf, am 14.5.2020

=========================================================

 

Der Spielbetrieb auf Tennisanlagen ab 1. Mai

Mitteilung ÖTV vom 27.4. 2020

Ab Freitag darf auf Tennisplätzen in Österreich unter gewissen Bedingungen wieder gespielt und trainiert werden. Dabei gilt: Die aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung bezüglich Covid-19, die laufend aktualisiert werden, sind unbedingt einzuhalten.

 

________________________________________________________

Liebe Tennisspielerinnen und -spieler,

der ÖTV möchte sich herzlich für die Unterstützung, die Geduld und die Bereitschaft, auf das liebste Hobby zu verzichten, bedanken. Die Situation um COVID-19 scheint sich zu entspannen, die Regierung lockert die Maßnahmen. Wobei wir nicht vergessen dürfen: auch was die Öffnung der Tennisanlagen ab 1. Mai betrifft, ist der Hausverstand gefragt. Denn ein Infektionsrisiko ist nach wie vor evident.

Bei den nun veröffentlichten Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen auf Tennisanlagen im Freien handelt es sich um dringend einzuhaltende Empfehlungen, die der ÖTV und seine Landesverbände gemeinsam mit einem Expertenteam im Auftrag und in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport erarbeitet haben.

Den detaillierten Maßnahmenkatalog finden Sie hier als Download zum Verschicken  oder zum Ausdrucken.

Es wurden drei Bereiche für den Freiluft-Tennissport ab 1. Mai 2020 (Vereinsbetrieb, Spielbetrieb und Trainingsbetrieb) definiert, für die die Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen maßgeblich sind. Für die Einhaltung dieser Regeln sind der Vereinsvorstand, der Inhaber der Anlagenleitung oder Trainer / vorzugsweise ÖTV-Lizenzcoach verantwortlich. Die Nutzung von Tennishallen ist vorerst nicht gestattet.

Wann ein Turnier- und Meisterschaftsbetrieb (Bundesliga, Landesliga, Mannschaftsmeisterschaft etc.) in den kommenden Monaten stattfinden kann, wird derzeit in enger Abstimmung zwischen dem ÖTV und den Landesverbänden mit dem Ministerium evaluiert. Wir sind jedoch guter Dinge, dass sich mit 15. Mai, wenn auch die Schulen wieder geöffnet werden, der Tennis- und Klubbetrieb hoffentlich wieder normalisieren wird.

Bei aller Freude über den Start in die Tennissaison am 1. Mai möchten wir Sie ersuchen, die derzeit geltenden und auch notwendigen Vorschriften ausnahmslos einzuhalten.

Wir alle tragen in den kommenden Tagen und Wochen eine große Verantwortung für den Tennissport in Österreich.

Wir wünschen spannende, entspannte erste Spiele!

Christina Toth,
ÖTV-Präsidentin

=========================================================

 

 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Tennisfreunde!

 

Ab 1. Mai dürfen wir wieder im Freien  unserem  Hobby nachgehen- allerdings mit einigen Auflagen, welche in der Vorabinformation nachzulesen sind.

 

 Den detaillierten Maßnahmenkatalog findet Ihr hier als Download zum Verschicken  oder zum Ausdrucken.

 

Die Rahmenbedingungen  sind soweit klar und  wir haben unsere Tennisanlage in diesen Sinne vorbereitet. Die Plätze sind in einen super Zustand und warten darauf bespielt zu werden. Die  Duschen sind gesperrt,  in den WC Anlagen gibt es Desinfektionsmittel  für Oberflächenbehandlung, Händedesinfektionsspender, Seifenspender und Papierhandtuchspender sind bei den Waschplätzen montiert. Ebenso ist im Eingangsbereich ein Desinfektionsmittelspender bereitgestellt.

 

 

 

Betreffend Getränke: Wir ersuchen die Getränke sich in Selbstbedienung zu besorgen und wie bisher ins Buch einzutragen.

 

Wir weisen noch einmal auf das notwendige Tragen der Gesichtsmasken auf der Anlage hin (ausgenommen die Spieler am Platz)

 

Des Weiteren  ersuchen wir den  Namen (auch  der Name des Partners)  in der  aufliegenden Stundeneinteilungsliste einzutragen  (Verpflichtend – siehe Vorabinfo.)

 

Wir setzen auf die Eigenverantwortung und  Disziplin der Spielerinnen und Spieler betreffend der Vorgaben der Behörden.

 

Die Situation ist derzeit so – lassen wir uns  den Spaß am Tennis nicht verderben!

 

In diesen Sinne!

 

Viele Grüße

 

Der Vorstand

 

Leo,  28.4. 2020

==================================================================

 

Vorabinformation zum Spielbetrieb ab 1. Mai

Der ÖTV hat in Zusammenarbeit mit den neun Landesverbänden und dem ÖTV-Lehrreferat, dem Bundesministerium für Sport einen Vorschlag über allgemeine Verhaltensregeln auf Tennisplätzen ab dem 1. Mai 2020 übermittelt. Dieser Vorschlag wird derzeit im Gesundheitsministerium evaluiert.

 

Ohne diesen Ergebnissen vorgreifen zu wollen, möchte der ÖTV mit den Landesverbänden den Vereinen ob der besseren Planbarkeit für die kommenden Tage schon jetzt einige Dinge empfehlen:

VEREINSBETRIEB (outdoor)
Die allgemeinen Vorgaben der Bundesregierung sind im täglichen Vereinsbetrieb jederzeit einzuhalten (Mindestabstandsregel, Beschränkung von Personenansammlungen).

Restaurant, Clubräume, Garderoben, Tennishallen und weitere Räumlichkeiten bleiben bis auf weiteres geschlossen – diese Bestimmung ist im Einklang mit den allgemeinen Vorgaben der Bundesregierung umzusetzen. WC-Anlagen sind offenzuhalten. Das Betreten der Clubräumlichkeiten/Tennishallen ist nur dann gestattet, wenn die WC-Anlagen nicht anders erreichbar sind.

Wenn Getränkeverkauf erwünscht ist, kann ein Getränkeautomat oder Kühlschrank mit Geldeinwurf auf Vertrauensbasis o. ä. aufgestellt werden (KEIN persönlicher Getränkeverkauf).

Das Bereitstellen von Desinfektionsmitteln und/oder Desinfektionsmittelspendern an stark frequentierten Stellen der Anlage sowie auf den Plätzen ist genauso notwendig wie das Tragen von Gesichtsmasken auf der Anlage. Ausgenommen sind davon freilich die Spieler auf dem Platz.

Es wird empfohlen, ein elektronisches Tennisplatzbelegungssystem einzurichten. Jedenfalls ist eine Dokumentation des täglichen Spielbetriebes verpflichtend für jeden Club.

SPIELBETRIEB (outdoor)
Es sollen zunächst nur Einzelspiele gestattet sein. Eine Erweiterung auch auf Doppelbegegnungen wird laufend mit der Bundesregierung evaluiert.

TRAININGSBETRIEB (outdoor)
Der Trainingsbetrieb bei Erwachsenen soll als Einzeltraining oder in Kleinstgruppen (2-4 Personen plus Coach) als Stationsbetrieb durchgeführt werden.

Bei Kindern (bis zehn Jahre) und Jugendlichen (11 – 18 Jahre) sind bis vorerst Mitte Mai nur Einzeltrainings möglich.

Jeder Verein und jeder Spieler wird selbst dafür verantwortlich sein, sich über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf dem Laufenden zu halten.

Sobald vom Bundesministerium für Gesundheit Grünes Licht für die eingereichten Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen erfolgt, werden der ÖTV und die neun Landesverbände die Vereine informieren.

www.oetv.at | Stand 23.04.2020

 

24.4. 2020 Leo

=========================================================

 

Der Trainingsbeginn am 1. Mai 2020 kommt näher !!

Bald ist es soweit und alle können das Tennisspielen wieder aufnehmen ! Die Rahmenbedingungen für das Training in Gruppen wird noch erarbeitet und nächste Woche veröffentlicht!!

 Liebe SpielerInnen, Liebe TrainerInnen!

Der ÖTV und eine Expertengruppe erarbeitet gerade mit dem Ministerium die Rahmenbedingungen für das Spielen auf den Tennisplätzen, für das Verhalten auf den Tennisanlagen und auch für das Tennistraining mit TrainerInnen!

Wir bitten euch noch bis nächste Woche um Geduld wie diese Rahmenbedingungen aussehen werden.

Fixpunkt aus heutiger Sicht ist jedenfalls der 1. Mai, an dem begonnen werden darf !

Nur Spitzensportler (das sind im Tennissport Spielerinnen mit einem WTA Ranking bzw. Spieler mit einem ATP Ranking - nur Einzel) dürfen schon ab 20.4. mit ihrem Trainer bzw. mit anderen Spitzensportlern im Freien das Training aufnehmen. Andere Ausnahmen gibt es östereichweit nicht!!

Wir freuen uns euch alle bald wieder am Tennisplatz spielen zu sehen und wünschen bis dahin noch viel Gesundheit.

 

Martin Florian, NÖTV Generalsekretär

 

 

Pressekonferenz Werner Kogler am 15.4.2020                          Der Fahrplan für den Tennissport

In seiner heutigen Pressekonferenz hat Vizekanzler Werner Kogler klar gestellt wie die Ausübung des Tennissports in nächster Zeit möglich sein kann.

Ab 1. Mai dürfen Tennisspieler wieder ihrem liebsten Hobby nachgehen. Freilich sind dabei Beschränkungen einzuhalten, etwa der Mindestabstand von zwei Metern. Sportminister Werner Kogler appelliert an den Hausverstand, die Fachverbände sind angewiesen, Richtlinien vorzugeben. Der ÖTV stützt sich in dieser Hinsicht auf das Ergebnis einer Umfrage, die von eTennis und tennisnet.com durchgeführt wurde und diese zehn Punkte beinhaltet - Eine Richtlinie wird gerade erarbeitet und demnächst an alle Tennisvereine übermittelt.

  1. Einzel statt Doppel
  2. Physische Distanz beim Seitenwechsel und in der Pause einhalten
  3. Sitzbänke mit genügend Abstand positionieren
  4. Bälle im Zweifel markieren und die Berührung fremder Bälle mit der Hand vermeiden
  5. Respekt dem Spielpartner auch ohne Handshake erweisen
  6. Die Nutzung von Clubräumen und Duschen vorerst vermeiden
  7. Desinfektionsmittelspender in WC Anlagen und an zentralen Punkten der Anlage bereitstellen
  8. Pufferzonen der Spielzeiten für Risikogruppe einrichten
  9. Online Reservierung verwenden, um Aufenthalte auf der Anlage zu dokumentieren und Hot-Spot bei Belegungstafel zu vermeiden
  10. Trainingsbetrieb als Einzeltraining.

Bis zum 30. April gelten die Ausgangsbeschränkungen.

Grundvoraussetzung ist wie bei allen Lockerungsmaßnahmen, dass der Mindestabstand (1 - 2 Meter), die Hygienevorschriften und das Versammlungsverbot eingehalten werden.

Als Spitzensportler gelten Teilnehmer an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften- im Tennisbereich aktuell ausschließlich DavisCup und FedCup Spieler/innen (allgemeine Klasse). Für diese gilt die Trainingserlaubnis ab voraussichtlich 20.4.2019. Alle jugendlichen NÖTV- Kaderspieler fallen nicht unter die Bezeichnung  "Spitzensportler" und dürfen daher erst ab 1. Mai das Training aufnehmen. Details in welcher Art Training abgehalten werden kann, wird in den nächsten Tagen vom ÖTV und seinen Landesverbänden erarbeitet.

17.4. 2020 

======================================================================

 

Ab 1. Mai 2020 darf OUTDOOR wieder Tennis gespielt werden!

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt hat heute Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler bekannt gegeben, dass es ab 1. Mai 2020 wieder erlaubt ist Tennis zu spielen, allerdings ausschließlich „unter freiem Himmel“ sprich Outdoor.
„Das sind äußerst gute Neuigkeiten für den Tennissport. Die Vereine scharren schon in den Startlöchern, das schöne Wetter lädt geradezu dazu ein, Tennis im Freien zu spielen. Wir sind also sehr froh und glücklich, uns zu jenen Sportarten zählen zu dürfen, die von den Lockerungen als erste profitieren. Uns ist aber natürlich auch bewusst, dass wir verantwortungsvoll mit diesem Privileg umgehen müssen“, so Präsidentin Christina Toth.
Deshalb wird der Österreichische Tennisverband in den kommenden Tagen Empfehlungen für die Tennisspielerinnen und Tennisspieler sowie die Clubs erarbeiten, um sie dabei zu unterstützen, die gesetzlichen Bestimmungen der Bundesregierung - wie die Abstandregel von mindestens einem Meter und die Hygienevorschriften - einhalten zu können. „Denn bei aller Liebe zu unserem Sport, die Gesundheit und Sicherheit unserer Spielerinnen und Spieler sowie aller Vereinsverantwortlichen steht an oberster Stelle.“

„Wichtig ist nun auch noch klarzustellen, dass es den Vereinen erlaubt ist, die Tennisplätze startklar für die Saison zu machen. Wir erleben hier unterschiedliche Interpretationen von verschiedenen Bezirksverwaltungsbehörden. Die Vereine – auch dort, wo die Platzbewirtschaftung ausschließlich durch Ehrenamtliche erfolgt – brauchen mindestens zwei Wochen Vorlaufzeit, um die Plätze entsprechend vorzubereiten. Also spätestens jetzt muss es den Vereinsverantwortlichen möglich sein, die entsprechenden Arbeiten auf den Plätzen durchzuführen“, macht ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda auf die Problematik der fehlenden Rechtssicherheit für Vereine aufmerksam.
Für Profisportler, die durch das Sportministerium ausgewählt werden, gilt bereits ab dem 20. April 2020 eine Ausnahme vom Betretungsverbot ausgewählter Sportstätten. „Ich finde es richtig und wichtig, dass unsere Profis bereits ab kommender Woche wieder in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen können,“ freut sich Toth.
Mit den Lockerungen der Maßnahmen hat das Sportministerium den ersten Schritt in Richtung „Rückkehr zur Normalität im Tennissport“ gesetzt. Der ÖTV wird in den nächsten Tagen in Abstimmung mit dem Ministerium einen weiteren Fahrplan erarbeiten, um in naher Zukunft auch wieder Turniere wie Staatsmeisterschaften und Bundesliga-Spiele austragen zu können.

=======================================================

Nach erhalt der Empfehlungen vom ÖTV, welche unseren Verein betreffen, werden diese hier veröffentlich!

 

16.4. 2002  Leo

==========================================================================

 

Wie der Saisonbeginn aussehen könnte

eTennis und tennisnet.com führten die Online-Umfrage "Tennis nach der Corona-Krise" durch, an der sich mehr als 1000 Funktionäre und Trainer von mehr als 830 Vereinen beteiligten. Die Ergebnisse werden dem Sportminister übermittelt.

 

Sportminister Werner Kogler wird sich in der Woche nach Ostern bei einer Pressekonferenz dazu äußern, wann Hobbyspieler wieder dem kleinen gelben Ball nachjagen dürfen und welche Vorgaben sie dabei einzuhalten haben.

Was diese Vorgaben betrifft, führte eTennis die Online-Umfrage "Tennis nach der Corona-Krise" durch, an der sich mehr als 1000 Funktionäre und Trainer von mehr als 830 Vereinen beteiligten. Außerdem wurden fast 200 Vorschläge, Ideen und Kommentare übermittelt.

eTennis wird nun gemeinsam mit tennisnet.com und dem ÖTV die Ergebnisse, die mit Fachärzten diskutiert wurden, als Denkanstoß an das Sportministerium weiterleiten.

Die Mehrheit der Hobbyspieler könnte sich den Saisonbeginn so vorstellen:

  1. Einzel statt Doppel
  2. Physische Distanz beim Seitenwechsel und in der Pause einhalten
  3. Sitzbänke mit genügend Abstand positionieren
  4. Bälle im Zweifel markieren und die Berührung fremder Bälle mit der Hand vermeiden
  5. Respekt dem Spielpartner auch ohne Handshake erweisen
  6. Die Nutzung von Clubräumen und Duschen vorerst vermeiden
  7. Desinfektionsmittelspender in WC Anlagen und an zentralen Punkten der Anlage bereitstellen
  8. Pufferzonen der Spielzeiten für Risikogruppe einrichten
  9. Online Reservierung verwenden, um Aufenthalte auf der Anlage zu dokumentieren und Hot-Spot bei Belegungstafel zu vermeiden
  10. Trainingsbetrieb als Einzeltraining

Zur detaillierten Auswertung der Umfrage:
https://www.etennis.at/vereinsumfrage-corona-krise/auswertung  

Da haben  einige Leute über die momentane Situation  Gedanken gemacht - sehr interssant- bitte lesen

"Tennis ist ein idealer Corona Sport, optimale Distanz - das Problem ist das Bier nach dem Tennis spielen - nicht das Spiel an sich."

Zitat :  Prof. Prof. h.c. (Shanghai) Dr. Harald Gumbiller,

10.4. 2020 Leo

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und der NÖTV appellieren, Mitglied im Verein zu bleiben und den Mitgliedsbeitrag zu bezahlen, zumal dieser dazu dient, die l

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und der NÖTV appellieren, Mitglied im Verein zu bleiben und den Mitgliedsbeitrag zu bezahlen, zumal dieser dazu dient, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

 

aufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

 

Liebe VereinsvertreterInnen, Liebe MannschaftsführerInnen, Liebe SpielerInnen!

Aufgrund der ungewissen Lage der COVID-19 Pandemie können wir zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, dass der Meisterschaftsbeginn Anfang Mai auch eingehalten werden kann. Daher haben wir uns entschlossen keine Spiele in der NÖMM im Mai 2020 durchzuführen. Wir möchten allen Vereinen die Möglichkeit geben, ihre Plätz zeitgerecht in Stand zu setzen ohne Verordnungen zu mißachten und den SpielerInnen auch ein Training vor Beginn der Meisterschaft ermöglichen,. Frühestmöglicher Beginn ist daher Juni 2020.

 

Derzeit erarbeiten wir einige Szenarien für die Meisterschaft 2020:

  1. Spieltermine (ev. auch noch im Juli/August bzw. im Herbst)
  2. Alternative kürzere Meisterschaftssysteme
  3. Freiwillige Teilnahme an der Meisterschaft 2020
  4. Keine Auf- und Absteiger dieses Jahr

Der NÖTV-Wettspielausschuss und der Vorstand des NÖTV wird nach Bekanntgabe der weiteren Vorgangsweise durch die Bundesregierung entscheiden, wann die Meisterschaft exakt beginnen  kann und unter welchen Voraussetzungen die Meisterschaft durchgeführt wird. Eine zeitgerechte Info an die Vereine erfolgt per Mail bzw. über die Homepage des NÖTV.

Mit sportlichen Grüßen

31.3. 2020  18,00 h

 

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (30.03.2020)

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten. Die ÖTV-Rangliste, die Anfang April 2020 erscheinen wird, wird mit einem anderen Berechnungszeitraum als bisher erstellt.

 

Liebe Tennisfreunde,

noch ist nicht absehbar, wie lange die Maßnahmen der Regierung zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 andauern. Derzeit gilt es, all unsere Kraft der Eindämmung des Virus und dem Schutz unserer Mitmenschen zu widmen. Wir wollen aber natürlich für die Zeit danach, in der wir schrittweise wieder in die Normalität übergehen und auch die Sportausübung in Sportstätten wieder möglich sein wird, Vorsorge treffen.

ENTSCHEIDUNGEN FÜR ÖTV-TURNIERE UND ÖTV-MEISTERSCHAFTEN NOCH ZU FRÜH
Im Moment arbeitet das ÖTV-Präsidium gemeinsam mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Hintergrund mit Hochdruck an unterschiedlichen Szenarien für Meisterschaften und Turniere. Noch ist es zu früh, über Verschiebungen, Alternativtermine oder gänzliche Absagen final zu entscheiden. Sobald es mehr Klarheit gibt, ob bzw. wann wir wieder in die Tennissaison starten können, werden wir natürlich auch über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit den ÖTV-Veranstaltungen informieren.

RANGLISTE WIRD EINGEFRORGEN
Eines wurde in der wöchentlichen Videokonferenz des ÖTV-Präsidiums bereits beschlossen: Die mit 1. April 2020 aktualisierte ÖTV-Rangliste wird bis zum Wiederbeginn der Spielsaison eingefroren. Sprich: der Berechnungszeitraum, der der Rangliste zugrunde liegt, wird bis auf weiteres mit 07.03.2019 bis 13.03.2020 festgelegt.

Am kommenden Montag tritt das ÖTV-Präsidium wieder virtuell zusammen und wird – sofern die aktuellen Informationen schon Entscheidungen erlauben – über die weiteren Schritte beraten. In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen und Ihren Familien viel Kraft für diese herausfordernden Zeiten.

Bleiben Sie gesund!
Ihr ÖTV-Präsidium

 

31.3.2020   15,00 h

 

Klarstellung betreffend Betretungsverbot

Liebe Vereinsverantwortliche!

Nachdem es in Bezug auf das Betretungsverbot bei Sportanlagen Unklarheiten gab:

Die Verordnung des Gesundheitsministeriums zum Covid-19 Maßnahmengesetz ist unmissverständlich: das Betreten von Sportplätzen ist – vorerst bis zum 13. April 2020 – verboten. Selbstverständlich ist dieses Betretungsverbot auch streng einzuhalten. Nur zur unaufschiebbaren Abwehr von Gefahr für Leib, Leben und Eigentum kann ausnahmsweise ein Betreten der Anlage zulässig sein. Dies gilt natürlich NICHT für Instandsetzungsmaßnahmen oder sonstige Saisonvorbereitungshandlungen.

Wenn im Einzelfall Zweifel bestehen, ersuchen wir Sie, sich an die zuständigen regionalen Behörden zu wenden, ob die geplanten Arbeiten seitens der Bezirksverwaltungsbehörden erlaubt sind.

Abschließend möchten wir uns bei allen Funktionärinnen und Funktionären, Anlagenbetreibern, Veranstaltern sowie Spielerinnen und Spielern ganz herzlich bedanken. Es ist großartig zu beobachten, wie sehr die Tenniscommunity in dieser herausfordernden Zeit zusammenhält und dazu beiträgt, dass wir uns gegenseitig schützen!

Bekanntgegeben am 27.3. 2020 17,00 Uhr 

Leo

 

Verbands-Info   27.3. 2020

Die aktuellsten Infos zum Coronavirus

Sportminister Kogler nahm am 27. März eine Klarstellung betreffend das Betretungsverbot von Sportanlagen (Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten) vor. Sport Austria liefert die akt

Dem aktuellen Erlass der Bundesregierung folgend und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19, sind auch alle ÖTV-Veranstaltungen bis mindestens Mitte April abgesagt.

Ad Betretungsverbot von Sportanlagen
Am 27. März 2020 nahm Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler auf Ansuchen von Sport Austria folgende Klarstellung betreffend das Betretungsverbot von Sportanlagen (Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten) vor:

„Ausgenommen vom Verbot sind Betretungen, die für berufliche Zwecke erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der beruflichen Tätigkeit zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann, sofern nicht durch entsprechende Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Dabei ist darauf zu achten, dass eine berufliche Tätigkeit vorzugweise außerhalb der Arbeitsstätte erfolgen soll, sofern dies möglich ist und Arbeitgeber und Arbeitnehmer darüber ein Einvernehmen finden.“

Das Betreten der Anlage ist demnach nur für berufliche Zwecke erlaubt, die unbedingt erforderlich und nicht aufschiebbar sind.

Wenn im Einzelfall Zweifel bestehen, ersuchen wir Sie, sich an die zuständigen regionalen Behörden zu wenden, ob die geplanten Arbeiten seitens der Bezirksverwaltungsbehörden erlaubt sind.

 

Coronavirus

Liebe Tennisfreundinnen und -freunde!

 

Die Ausbreitung des Coronavirus hat weitreichende Auswirkungen auf den Tennissport. Auf internationaler Ebene pausieren ATP, WTA, ITF und Tennis Europe bis 7. Juni 2020. National wurde der Spiel- und Turnierbetrieb vorerst bis 20. April auf Eis gelegt.

 

Das ÖTV-Präsidium wird fortan jeden Montag eine Videokonferenz abhalten und so – basierend auf den Vorgaben der Bundesregierung – von Woche zu Woche entscheiden, wie bei geplanten ÖTV-Turnieren und -Veranstaltungen und damit verbundenen möglichen weiteren Absagen, vorzugehen ist. Die Landesverbände, Vereine und Lizenzinhaber werden im Anschluss daran mittels Infomail und Newsletter über die Ergebnisse informiert.

 

Aus gegebenem Anlass fand am Montag, den 23. März, die erste Präsidiumssitzung via Videoschaltung statt, wo folgende Themen besprochen wurden:

ÖTV-Turnierbetrieb

 

Das ÖTV-Präsidium will auch hier abwarten, inwieweit sich die Vorgaben der Bundesregierung in Bezug auf geplante ÖTV-Turniere und -Veranstaltungen und damit verbundene mögliche Absagen, entwickeln.

 

Im Moment ist der 20. April der ehest mögliche Start für einen ÖTV-Turnierbetrieb. 

Landesmeisterschaften / Mannschaftsmeisterschaften in den Bundesländern

Über den Spielbeginn der gesamten Ligen und auch der Landesmeisterschaften in den jeweiligen Landesverbänden entscheiden die einzelnen Landesverbände individuell.

Sportstätten, Instandhaltung

ÖTV-Präsidentin Christina Toth erklärte, dass es aus rechtlicher Sicht zur „Abhaltung von Schäden des Eigentums“ zulässig ist, durch Baufirmen bzw. auch durch Platzwarte, notwenige Instandhaltungen der Tennis-Anlagen durchzuführen. Dabei sind die Vorgaben der Regierung einzuhalten (einen Meter Abstand, nicht mehr als fünf Personen etc.)

Mitteilung ÖTV  24.3. 2020

 =================================================================

 

Liebe Vereinsmitglieder , liebe Tennisfreunde!

Auf Grund der gegenwärtigen Situation müssen wie den geplanten Saisonauftakt verschieben.

Wir halten euch auf dem Laufenden und hoffen auf eine baldige Normalisierung!

 

siehe auch Info vom ÖTV  sowie Auszug vom Infoblatt Gemeinde Leobersdorf!

16.3.

Der Vorstand

Verbands-Info

Informationen zum Coronavirus

Auswirkungen auf den Sport in Österreich: Veranstaltungen werden von der Regierung gänzlich untersagt. Sportstätten und andere öffentliche Plätze der Begegnung sind seit 16. März geschlossen. Sport Austria setzt eine Taskforce ein.

 

Dem aktuellen Erlass der Bundesregierung folgend und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19, sind alle ÖTV-Veranstaltungen bis auf Widerruf abgesagt, darunter neben sämtlichen Turnieren auch die für 22. März geplante Generalversammlung in Ehrenhausen sowie die dort geplanten Sitzungen.

Am Sonntag kündigte die Bundesregierung folgende Einschränkungen an, die den Sport in Österreich ab 16. März betreffen:

  • Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt
    • An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen
  • Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird massiv eingeschränkt
    • Sportstätten, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden geschlossen

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler nahm die Vereine in die Pflicht, jede Art von Sportbetrieb einzustellen.

Sport Austria (ehemals Bundes-Sportorganisation BSO) hat als Interessenvertretung des organisierten Sports in Österreich am Sonntag die Mitglieder aufgefordert, den Vereinsbetrieb gänzlich einzustellen. „Um es in aller Klarheit zu sagen: Österreichs Sport steht voll und ganz hinter den Maßnahmen der Regierung! Alle gesellschaftlichen Bereiche sind gleichermaßen gefordert“, sagte Sport-Austria-Präsident Hans Niessl. "Wir weisen nochmal ausdrücklich darauf hin, dass die Sportstätten und der Sportbetrieb, genauso wie die Vereinsbüros, geschlossen bzw. eingestellt werden sollen."

Für finanzielle Unterstützung für die aktuell entgehenden Einnahmen durch Veranstaltungsabsagen oder -verschiebungen setzt Sport Austria eine TASKFORCE ein.

WEITERFÜHRENDE INFOS SPORT AUSTRIA

Alle MItarbeiter der ÖTV-Geschäftstelle in Vösendorf stehen über die Mobiltelefone gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung: KONTAKTE

Weitere Details werden laufend auf www.oetv.at veröffentlicht.

 

CORONAVIRUS: Maßnahmen in Leobersdorf

Turnsäle/Jugendzentrum/Vereinswesen:
Der Saal der Alten Hauptschule, das Jugendzentrum sowie die Turnsäle in der Volksschule und Informatikmittelschule werden geschlossen gehalten. Trainings- bzw. Spielbetrieb oder sonstige Vereinszusammenkünfte finden bis auf Weiteres ausnahmslos nicht statt.

mehr : Navileiste> Jugend/ Marko

ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften 2020 U18 presented by ANA

ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften 2020 U18 presented by ANA

 

7350 Oberpullendorf Fr, 6.3 23:59

mehr: Navileiste> Jugend / Marko

 

Wochenbilanz

Kostic und Andrejic starten durch!

In den internationalen Hauptbewerben der vergangenen Turnierwoche holt sich Tamara Kostic in Bad Waltersdorf einen Titel und zieht im Einzel in's Finale ein. Marko Andrejic schrammt in Tyrnau zwei Mal nur knapp am Turniersieg vorbei.

 

23. J. Gutmann Gedenkturnier

Abgesagt

23. Gutmannturnier Ausschreibung 2020.d
Microsoft Word Dokument 847.5 KB

10 Wochen Trainingskurs

Frühjahreskurs 2020 1..odt
Open Office Writer 223.7 KB

siehe auch  Navileiste > 10 Wochenfrühjahreskurs

Vorschau 2020

Tennisschnuppern in der VS Leobersdorf : 9., 11.., 13. März

 

23. J. Gutmann- Gedenkturnier: 25.4. - 2.5.

 

Mannschafts-Meisterschaft: ab 6. Mai jeweils Mi.  Herren  55 ab 15 h,

Sa.: Damen ab14 h

So. Herren1 u.H2 ab 9.00 h

 

10 Wochen Kinder Tenniskurs  ab Woche 19

 

Geplant: Tenniscamp f. Kinder u. Jugendliche : ab 6. Juli

                Vereinsmeisterschaft (nach Kreismeisterschaft)

Genaue Infos  folgen.

Vorläufige Meisterschaftstermine  2020

Durchführungsbestimmungen der Mannschaftsmeisterschaft 2020 Kreis Süd

Siehe NÖTV Kreis Süd